Diese Werbung wird für Alfa-Romeo-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italo-Welt

Hajö

Administrator

Beiträge: 34

Aktivitätspunkte: 320

Dabei seit: 17.11.2013

Wohnort: Korntal

Danksagungen: 82

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 19. November 2013, 07:48

Kohlefaser und Aluminium wie bei Rennfahrzeugen

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Cockpit stark auf Fahrer ausgerichtet; hochauflösendes TFT-Display

Eine schnörkellose Formensprache und authentische Materialien kennzeichnen auch den Innenraum des Alfa Romeo 4C. Er zielt in allen Details auf maximalen Fahrspaß für den Fahrer sowie Ergonomie und Komfort für beide Passagiere ab. Das als schützende Überlebenszelle konstruierte, als tragendes Gerüst dienende Kohlefaser-Monocoque ermöglichte die optimale Anordnung aller Bedienelemente.



Das stark auf den Fahrer ausgerichtete Cockpit mit dem Sportlenkrad samt integrierten Schaltwippen verströmt die puristische Aura von Rennfahrzeugen. Alle relevanten Informationen werden über leistungsstarke und hochauflösende Digitalanzeigen vermittelt. So hat der Fahrer jederzeit alles im Blick und wird nicht von überflüssigen Funktionen abgelenkt. Die Pedalerie und die Fußstützen auf Fahrer- und Beifahrerseite bestehen aus Aluminium. Ein weiteres Beispiel dafür, wie die sportliche Seele des neuen Alfa Romeo 4C auch in den Details herausgearbeitet wurde.

Dies gilt auch für die Anordnung der Bedienelemente für TCT-Getriebe und Fahrdynamikregelung Alfa Romeo D.N.A., die auf der Mittelkonsole untergebracht sind. Die Schaltwippen für manuelle Gangwechsel sind am Lenkrad montiert.



Wie bei einem Rennwagen sind im Cockpit des neuen Alfa Romeo 4C Verkleidungen nur dort angebracht, wo sie unbedingt nötig sind. Sie dienen dabei meist nicht nur als Abdeckungen, sondern unterstützen zugleich die Funktion des betreffenden Elementes. Rennsport-Atmosphäre verbreiten unverkleidete Partien des Kohlefaser-Monocoque. Der Armaturenträger und die Türtafeln erhielten Oberflächen in einem schwarzen Finish. Aus Aluminium gefertigte Details unterstreichen den Racing-Effekt. So rufen die Designer die Bestimmung des Alfa Romeo 4C – maximaler Fahrspaß – auch optisch in Erinnerung.

Die beiden aus Verbundmaterial gefertigten Schalensitze erhöhen den Kontakt zur Fahrbahn weiter. Zugleich bieten sie aber genügend Komfort für den Alltagsverkehr. Als Sitzbezüge stehen technische Stoffe (Mikrofaser) oder Leder beziehungsweise Kombinationen beider Materialien zur Wahl. Die vorherrschenden Farben sind auch hier das traditionelle Rot von Alfa Romeo und Schwarz.

Quelle: Fiat Group Automobiles Germany AG

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Alfa-Romeo-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!