Diese Werbung wird für Alfa-Romeo-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italiatec

Alfa Romeo damals und heute - eine Ikone im Wandel der Zeit

Alfa Romeo gehört zu den bekanntesten Automarken. Nicht zuletzt durch den Alfa Romeo Spider gelangte das Unternehmen zu internationalem Ruhm. In den 30er-Jahren baute Alfa Romeo unter staatlicher Schirmherrschaft das schnellste Serienauto der Welt. Der 8C 2900 schaffte eine Spitzengeschwindigkeit von 205 km/h. Das war für die damaligen Verhältnisse ein absoluter Rekord. Die staatlichen Eigner wollten den Fahrzeugbau ausweiten und so fertigten die Mitarbeiter in den darauf folgenden Jahren LKW, Busse, Omnibusse und sogar Flugzeugmotoren.


 

Obwohl das Werk im zweiten Weltkrieg zu 3/5 zerstört wurde, gelang der Wiederaufbau und damit der Startschuss in eine erfolgreiche Zukunft. Bis 1986 blieb Alfa Romeo in staatlicher Hand. Dann erkannte man, dass ein Überleben als alleinstehende Marke nicht möglich war und bot das Unternehmen anderen PKW-Herstellern an. Ford und Fiat bewarben sich um die Anteile. Fiat erhielt schließlich den Zuschlag.
 

Neues Design in den 90er-Jahren


1997 wurde eine neue Designlinie eingeführt. Der Alfa 156 gilt als Bereiter einer neuen Ära. Alle folgenden Modelle waren moderner und technisch ausgereifter als alle anderen Fahrzeuge zuvor. Allein die brachiale und sportliche Front des Wagens sorgt für große Begeisterung bei den Alfa Romeo Fans und bescherte dem Unternehmen große Umsätze. Nachdem man viele Jahre neue Modellreihen und innerhalb der Reihen neue Varianten entwickelt hatte, gab es 2007 einen erneuten Umschwung in der Firmengeschichte. Alfa Romeo war von diesem Jahr an wieder eine Aktiengesellschaft und der Kurs stand auf "Entschlackung". Baureihen wie Spider, Brera, GT und 159 wurden komplett eingestellt. Es gab nur noch Lagerbestände, die verkauft wurden.
 

Aktuelle Modelle im Trend – Top-Design und sportliches Fahren


Die aktuellen Modelle von Alfa Romeo liegen voll im Trend. Vom Kleinwagen MiTO, über die Mittelklasse Guilietta, bis hin zum Sportwagen 4C hat die Marke für jeden Geschmack etwas zu bieten. Neben der ständigen Weiterentwicklung des Designs haben die Techniker von Alfa Romeo immer auch an einer verbesserten Motorentechnik gearbeitet. Viele Patente, die heute von zahlreichen Motorenherstellern genutzt werden, stammen aus der Feder des italienischen Herstellers.
 

Der Preis ist heiß – je nach Ausstattung


Die hohe Qualität der Alfa Romeo Fahrzeuge hat natürlich ihren Preis. Je nach Ausstattung können die verschiedenen Modelle mehr als 35.000 Euro kosten. Ein günstiger Autokredit kann hier behilflich sein, um dem Traumwagen ein Stück näher zu kommen. Viele Alfa Romeo Fans kaufen auch ältere Modelle und restaurieren diese zu ansehnlichen Oldtimern. Damit erzielen Wiederverkäufer Preise von bis zu 150.000 Euro.
 

Bild: © istock.com/Rumi006

Anzeigen

Diese Werbung wird für Alfa-Romeo-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!